Flagge zeigen

Weitere und härtere Sanktionen gegen Russland und Belarus bitte.

ISOLIEREN....langfristig!!!

Россия проснись

Liebe Russische und Belarussische Freiheitsdenkende,

helft euren Brüdern und Schwestern in der Ukraine und entfernt eure Kriegstreiber in Moskau und Minsk.

Sie schicken eure Söhne und Männer in den Tod für ihr verklärtes Weltbild.

Befreit euch von eurem volks- und geschichtsfeindlichen Regime.

Leistet Widerstand JETZT

und arbeitet an eurer Zeitenwende.

Arbeitet endlich an eurer Zukunft.

Seid mutig, geht in den Untergrund, nutzt die Nacht, verwendet Flugblätter, Plakate, beklebt öffentliche Gebäude - beschäftigt eure "Sicherheitskräfte" - redet nicht....handelt.

Ukraine - Flagge.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Putin.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Lukaschenko.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Stop 1.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Stop 2.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Sankt Petersburger, eurer „großer“ Sohn,

ist eine Schande und menschlicher Hohn.

Eine traurige Figur der Geschichte,

ohne Weisheit und inneren Lichte.

Allen Ukrainischen Kämpfenden....ihr habt meinen größten RESPEKT.

Anonymous, danke....macht weiter so!

Kleiner Möchtegern-Zar Putin....

du bist eine Schande für dein Heimatland und deiner Familie.

Boris Tymofiyovych Romantschenko, ukrainisch: Борис Тимофеевич Романченко (20. Januar 1926 in Bondari bei Sumy18. März 2022 in Charkiw), war ein Überlebender der Konzentrationslager Buchenwald, Peenemünde, Dora und Bergen-Belsen. Er wurde beim russischen Überfall auf die Ukraine getötet.

Willkommen Erdenbürger du,

Nimm dir bitte Zeit und schau dich nur um in Ruh,

Gedanken schufen Bild und Wort,

Aber sieh selbst, erkunde diesen kunst-vollen Ort.

„ Die Kunst mag ein Spiel sein, aber sie ist ein ernstes Spiel.“

C. D. Friedrich (1774-1840)

Also sprach Mutter Erde

 

Viele von dir habe ich ernährt und getragen,

Vieles gegeben ohne nach dem Dank zu fragen.

Selbstverständlichkeit ist ein Übel der neuen Zeit,

Darum werde ich etwas ändern, mach dich bereit.

 

Klein Menschlein, wisse, deine Tage sind nun gezählt,

Gelebte Gleichgültigkeit sagt mir, du hast gewählt.

Ich allein hab´ Macht zu gestalten, auszutauschen,

So leb mit Feuer, Fluten, die durch Orte rauschen.

 

Winde werd` ich über deinen Kopfe schmerzlich jagen,

Küsten sowie Berge, zu Schlamm und Staub abtragen.

Schutzlos werden Strahlen alles brennen und blenden,

Zahlreich werde ich dir tödliche Gaben senden.

 

Dein „No Future“ erhält wahrhafte Dimensionen,

Meine Boten werden dich finden und nicht schonen.

Deine Kriege werden nur traurige Spiele sein,

Zukünftiges Leben aller, wird zu Qual und Pein.

 

Schall und Rauch werden deine Werte und Weisheiten,

Auf vielen Wegen siehst du mich nun zu dir reiten,

Kinder und Kindeskinder sollst du schreien hören,

Meiner Reinigung wird nichts aufhalten noch stören.

„Bürger“ rief Enjolras, „könnt ihr euch die Zukunft träumen? Die Straßen der Städte vom Licht durchwogt, grüne Zweige an den Schwellen, die Nationen verschwistert, die Menschen gerecht, die Greise die Kinder segnend, die Vergangenheit in Liebe zur Gegenwart, der Denker in unbegrenzter Freiheit, die Gläubigen in voller Gleichheit, der Himmel Religion, Gott alleiniger Priester, das menschliche Gewissen Altar geworden, kein Haß mehr. Brüderschaft von Werkstatt und Schule, als Strafe und Belohnung die allgemeine Bekanntgabe, Arbeit, Recht, Frieden für alle, kein Blutvergießen mehr, keine Kriege, die Mütter glücklich! Die Bändigung der Materie ist der erste Schritt, die Verwirklichung des Ideals der zweite. Überlegt, was der Fortschritt schon getan hat!....“

 

Victor Hugo – aus "Die Elenden" (Les Miserables) - (1862)

Du leuchtend schöner Stern,

Greifbar nah, äonenweit fern,

Der Schöpfung unzähliger Versuch,

Danke, für deinen Besuch.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014 - 2022 steffen-otto-art - Alle Rechte vorbehalten